Die 6 besten Fußpilz Sprays + Vor und Nachteile!

Mit dem Begriff „Fußpilz“ ist eine Pilzinfektion (Dermatomykose) der Haut zwischen den Zehen, an der Fußsohle oder auch auf dem Fußrücken gemeint. Dieser ist keinesfalls lebensgefährlich oder in irgendeiner Art und Weise bedrohlich für den Menschen. Jedoch kann es sehr unangenehm werden, teils sogar schmerzhaft und bringt ein unschönes Aussehen mit sich. Die typischen Symptome sind Nässen, Blasenbildung, Juckreiz, Schuppung und Rötung. Besonders anfällig sind Menschen mit Vorerkrankungen und Durchblutungsstörungen. In der Regel ist der Pilz ein sogenannter Fadenpilz (Dermatophyten) und überträgt sich durch eine Schmier- oder Kontaktinfektion. Die typischen Orte für solche Übertragungen sind warme und feuchte Gebiete, wie zum Beispiel Schwimmbäder, Saunen, Umkleiden usw.

 

Bild Fußpilz SprayLamisil Spray

Es eignet sich super für Leute, die viel unterwegs sind und besonders für Sportler. Durch die Dose besteht keine Quetsch- oder Auslaufgefahr, deshalb ist sie super für den Transport geeignet.

 

Das Fußpilz Spray lässt sich perfekt auf die betroffenen Stellen auftragen. Durch das Sprühen müssen die infizierten Bereiche nicht berührt werden und Ihre Hände bleiben sauber.

 

Zuerst sollten Sie sich die Füße mit pH-neutraler Seife waschen und diese anschließend vollständig abtrocknen. Danach können Sie das Spray großzügig auf die betroffenen Stellen sprühen und einziehen lassen. Das Einziehen dauert nur wenige Sekunden und Sie können direkt wieder in Ihre Socken bzw. Schuhe schlüpfen.

 

Falls mal eine Anwendung vergessen wird, ist das nicht weiter dramatisch. Einfach mit dem Aussetzer fortfahren und die normale Dosis verwenden. In keinem Fall die doppelte Menge anwenden. Der enthaltende Wirkstoff nennt sich Terbinafin hydrochlorid und findet sich in Arzneimitteln gegen Pilze, für den ganzen Körper wieder.

 

Vorteile:

 

  • Die Behandlungsdauer beträgt nur eine Woche.
  • Nur eine Anwendung am Tag ist nötig.

 

Nachteile:

 

  • Das Spray ist nur bedingt während der Schwangerschaft und gar nicht während der Stillzeit anwendbar.

 

Fungizid-Ratiopharm® Pumpspray

Dieses Fußpilz Spray wird für viele verschiedene Arten der Pilzinfektionen benutzt, zum Beispiel für Faden-, Schimmel- oder Hefepilze. Das kann die Nägel, Hautfalten oder wie in diesem Fall auch die Füße betreffen.

 

Anzuwenden ist das Spray 2 - 3 Mal täglich, nach einer gründlichen Reinigung der Füße mit pH-Neutraler Seife. Die Anwendungszeit bezieht sich auf ca. 4 Wochen. Die Symptome, wie Juckreiz oder trockene und schuppige Haut, werden bereits nach 1-3 Wochen größtenteils zurückgegangen sein. Trotzdem wird zur weiteren Behandlung geraten, da die Infektion noch nicht ganz abgeheilt ist.

 

Generell empfiehlt es sich, nach dem Auftragen und in der gesamten Behandlungszeit nur Socken und Handtücher aus Naturprodukten zu verwenden, wie zum Beispiel Baumwolle.

 

Vorteile:

  • Es hat eine sehr hohe Heilungswahrscheinlichkeit.
  • Einfach in der Anwendung.

 

Nachteile:

  • Sollte während der Schwangerschaft nicht genutzt werden und während der Stillzeit nicht im Bereich der Brustwarzen.
  • Führt häufig zu kleinen Hautreaktionen, wie Jucken, Stechen oder Brennen.

 

Fußpilz Spray im EinsatzSOS Fuß-Desinfektionsspray

Dieses Fußpilz Spray wirkt sehr desinfizierend und ist besonders gut für das nachhaltige Schützen vor sämtlichen Pilzen geeignet. Es spielt dabei keine Rolle, ob man es für den Fuß oder die Schuhe verwenden will. Zusätzlich neutralisiert es den Geruch der Füße und Schuhe und ist selbst auch geruchsneutral.

 

Die Hautverträglichkeit wurde dermatologisch getestet und es ist alkoholfrei. Das Spray sollte immer fest verschlossen sein und nicht in die Hände von Kindern gelangen. Bei Augenkontakt sollten Sie das Spray umgehend ausspülen und gegebenenfalls einen Arzt kontaktieren.

 

 

 

 

Vorteile:

  • Es ist für die Desinfektion sämtlicher Gegenstände anwendbar.

 

Nachteile:

  • Ist eher zum nachhaltigen Vermeiden gedacht, statt zum Bekämpfen einer Fußpilzinfektion.

 

Mykosert

Dieses Fußpilz Spray ist ein so genanntes Breitbandantimykotikum. Es wird zweimal täglich, alle 12 Stunden angewendet und das in einem Abstand von ca. 15 cm. Die Behandlungsdauer beträgt ungefähr 28 Tage.

 

Sollte es aus Versehen zu einer Überdosierung kommen, besteht kein Grund zur Sorge. Bei diesem Fußpilz Spray sind keine Vergiftungen oder Überdosierungserscheinungen bekannt. Es sollte jedoch nicht angewendet werden, wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff oder andere enthaltende Stoffe sind.

 

Vorteile:

  • Es sind keine Wechselwirkungen bekannt.
  • Kann auch an anderen Stellen des Körpers verwendet werden.

 

Nachteile:

  • Verwenden Sie es nicht während einer Schwangerschaft.

 

Anwendung von einem Fußpilz SprayMyfungar®

Wer immer wieder mit Pilzinfektionen am Fuß zu kämpfen hat, sollte über die Anschaffung dieses Fußpilz Sprays nachdenken. Oftmals ist der Schuh der Ursprung des Problems, da es für die Pilze bzw. die Sporen der perfekte Ort zum Überdauern ist. Es ist warm, feucht und dunkel und somit perfekt für Pilzerreger.

 

Durch das Spray werden Pilze jeglicher Art abgetötet und auch der Geruch der Schuhe wird neutralisiert. Bei regelmäßiger Anwendung schützt es vor wiederkehrender Infektion der Pilze und beugt weiteren Fußgeruch vor.

 

Der Innenraum der Schuhe sollte mit 4-5 Sprühstößen eingesprüht werden und das Ganze sollte 10 Minuten einwirken.

 

 

Vorteile:

  • Das Fußpilz Spray für Schuhe hilft auch gegen Nagelpilz.

 

Nachteile:

  • Es ist nicht für die direkte Anwendung auf den Fuß gedacht.

 

Canesten EXTRA Bifonazol Spray

Dieses Spray bekämpft nicht nur die Fußpilz Erkrankung, sondern auch einige Arten von Bakterien, die einen Befall durchaus verschlimmern können. Das Spray kann rezeptfrei erworben werden und sollte einmal am Abend auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Zur besseren Wirkung wird es anschließend an den Fußstellen einmassiert. Die Anwendung ist sehr simpel gehalten und es wird nicht viel von dem Spray für eine Behandlung benötigt. Darin enthalten ist der häufig in pilztötenden Mitteln vorkommende Wirkstoff Bifonazol. Sie sollten das Mittel für etwa drei Wochen anwenden und können bereits nach einigen Tagen mit einem Abklingen der Symptome rechnen.

 

Vorteile:

  • Sehr einfache Anwendung
  • Relativ schnelle Wirkungsdauer

 

Nachteile:

  • Es können vorübergehende Rötungen und Reizungen der Haut entstehen

 

Fazit

Es gibt sehr viele verschiedene Sprays, die Sie gegen Ihren Fußpilz anwenden können. Auf welches Mittel Sie zurückgreifen, ist abhängig von verschiedenen Faktoren. Diese können bei jedem Menschen anders sein. Im Zweifelsfall können Sie natürlich auch mit Ihrem Arzt oder einem Apotheker über die Anwendung verschiedener Sprays sprechen und somit das Mittel finden, das für Sie am besten passt. Wir hoffen, dass Sie mit unserer Hilfe und den Vergleichen unserer Mittel, ein passendes Fußpilz Spray für sich finden konnten. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Behandlung.


© fusspilz-schnell-behandeln.de - Impressum | Datenschutz

Fußpilz jetzt behandeln!